Über Scott

 

Scott Bikes entwickeln sich von Jahr zu Jahr kontinuierlich weiter!

Mit dem Scott „Genius“ präsentiert das Unternehmen 2003 ein völlig neues Konzept eines Fullys mit drei verschiedenen Dämpfereinstellmöglichkeiten. Dieses Bike, löste ähnlich wie das „Endorphin“, eine Erfolgswelle aus. 2011 war das Jahr der neuen Modelle!

Das neue Scott Scale besitzt einen Rahmen, der weniger als sagenhafte Gewicht von 899 Gramm auf die Waage bringt und somit mal wieder einen Leichtbaurekord aufstellte, während das neue Scott Genius LT Bike mit Verstellung des Federwegs von 110 mm bis 185 mm und Twinlock neue Maßstäbe in Sachen All Mountain setzt.

Neben dem Mountainbike-Sektor ist auch der Rennradsektor eine der führenden und innovativen Sparten im Hause Scott. Das absolute Vorzeige-Rennrad ist das „Foil Premium“, was nur unglaubliche 6,7 kg auf die Waage bringt. Sodass man noch entsprechende Pedale benötigt um überhaupt an einem offiziellen Wettkampf teilnehmen zu dürfen! Neben den zahlreichen Sporträdern, hat Scott 2011 in Zusammenarbeit mit Bosch, auch seine erste E-Bike Linie herausgebracht, um genauso den Lifestyle und Alltagssektor zu bedienen!

Begonnen hat alles vor über 50 Jahren mit Skistöcken. Und inzwischen ist das Scott Unternehmen ein Aushängeschild für Performance auf allen Ebenen des Sports. Zwar liegt die Geburtsstunde der Marke Scott im Jahre 1958, aber das erste Mountainbike wurde 1986 produziert. Seit diesem Zeitpunkt arbeitete Scott kontinuierlich an der innovativen Weiterentwicklung im Radsportbereich. Sechs Jahre später folgt dann das erst Fullsuspension MTB aus dem Hause Scott. Und nochmal 3 Jahre später wurde der fahrradbegeisterten Welt mit dem „Endorphin“ das allererste Mountainbike aus Carbon präsentiert. Dank vieler Weltcup- und Olympiasiege, auf diesem vollständig aus Carbon gefertigtem Rad, wird der Name „Endorphin“ zur Radsportlegende. Damals wie heute stellt Scott Jahr für Jahr neue Rekorde in Sachen Leichtbau auf - Sei es mit dem Triathlonrad „Plasma“ oder mit dem Hardtail-Bike „Scale“.